Psychiatrische Zwangsbehandlung

Der Name meiner Behinderung, Cerebrale Bewegungsstörung oder kurz CP, hinterlässt bei mir ein ungutes Gefühl: Genauso wurde ich in den 60er Jahren behandelt: Es galt, die fehlenden oder falschen Bewegungen zu lernen. In der Physiotherapie lernte ich, was mir fehlte. Aus heutiger Sicht betrachtet, ist dieses Modell sehr einfach. Natürlich waren die 60er Jahre eine Zeit des Aufbruchs und alles schien machbar. Sie ist der heutigen Zeit sehr ähnlich: Hirnforscher, NeurologInnen bestätigen, dass diese Sichtweise zu kurz greift.

CH Psychiatrie, Stand heute, reagiert mit Zwangsmassnahmen und damit für mich gesundschädigend. Mit fast 60 Jahren bin ich solches überleid.