Neuanfang

Lange habe ich nicht geschrieben. Dies bedeutet, dass ich gesundheitliche Schwierigkeiten habe.

Gegenwärtig ist bei mir alles neu: Die Wohnung, die Begleitung durch drei Fachpersonen, von denen zwei sehr geholfen haben, damit ich persönliche Assistenz (CH IV Fachbegriff) bekomme, endlich. Also ich muss in der CH nicht verdursten und verhungern,was ich in Teilen schon durchlitten habe, sprich mehrmals 10 kg Gewichtsverlust und Blasenentzündungen, ausgelöst durch Flüssigkeitsmangel, in einer verwahrlosten Wohnung, um das „Wohlfühlprogramm“ perfekt zu machen. Ich weiss, warum ich ganz laut geschrien habe.

Endlich wird meine Gesundheit zum Nennwert genommen. Da ich eigentlich überleben und leben will auf einem tolerierbaren Niveau, trotz all meiner Einschränkungen, bin ich sehr froh und freue mich.

Z. B. habe ich heute einen Reparaturauftrag aufgegeben und falls ich ausfallen sollte, wird er weiterbehandelt. Andere Beispiele von heute: Dentalhygienikerin morgen und neuer Standplatz für meinen Wohnwagen begonnen zu suchen. Unnötig zu erwähnen, dass diese Aufgaben über 1 1/2 Jahr liegen geblieben sind. Es gibt Menschen, die mir jeweils Geduld empfehlen. Nun ja, wenn mann bzw. frau normal funtionieren, haben sie keine Ahnung, wie oft und wie lange ich mit mir Geduld haben muss.

Neu habe ich eine Frau für alles, was nebst den üblichen Reinigungsarbeiten bedeutet, dass sie meine Augsbrauen pflegen kann und mir Ohrstecker in die Ohren steckt, für mich sagenhafter Luxus.

Heute habe ich einen Energiestand, den ich als normal bezeichne: Eine Aufgabe ins Auge fassen und erledigen. Wie lange habe ich darauf gewartet?! So ist es einfach zu leben. Schade, dass es höchstwahrscheinlich nicht so bleiben wird. Wegen dieser Erfahrung erlebe ich meine guten Zeiten desto intensiver.