Geschafft!

Meine Beziehung zu meinen alten Trompetenlehrer ist mir wichtig, wie ich hier schon geschrieben habe. Nach der gründlichen Vorbereitung, die ich hier mit eurer Unterstützung geleistet habe, ist die Begegnung geglückt.

Ich habe ihn begrüsst mit der Aussage, dass er mir das Leben gerettet habe, ob er sich eigentlich dessen bewusst sei. Auf drei Arten habe ich diese Aussage dezidiert wiederholt, damit er eine Chance hat, die Tragweite zu erfassen. Er hat sich ein erstaunlich langes Zeitfenster reserviert, hat von all seinen Aktivitäten erzählt und ich habe Einzelheiten aus meinem Leben ausgeführt: Ich habe ihm grinsend erzählt, dass ich ihn im Internet stalke. Wir haben viel gelacht, beide waren wir offen, voll präsent und so wie immer.

Zum Schluss habe ich höflich gefragt, ob ich ihn umarmen dürfe. Er: Ja klar, danke, dass du gefragt hast.

So ist unser Umgang: Glasklar, respektvoll, höflich und liebevoll.

Am 23. Dez. 18 hat seine eine Band ein Konzert in einem Lokal, in dem ich schon war. Ich sage es immer, er ist genial und Diesjahr mein Weihnachtsgeschenk, das ich mir gönne. Ich werde an dieses Konzert gehen und habe meine Gesundheit schon dahingehend informiert: Liebe Gesundheit von WieOrt, schreib es dir hinter die Ohren, dass WieOrt an diesem Tag ins Konzert gehen will. Bitte, bitte mach mit.

4 Gedanken zu „Geschafft!

  1. Mannmann…wenn die information so klar ist, kommt sie auch an. Ein konzert ist mit das schönste, was man sich leisten kann…das ist gebongt, Wieort…grüßli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s