Eine Woche

Eine ganz Woche dauert die Nichtdepression an. Heute Abend sehe ich meinen Psychologen wieder. Da bin ich mal gespannt, wie er weiterarbeiten will. Ich bin fürs Stabilisieren. Heute ist die letzte Sitzung und dann hat er drei Wochen Ferien. Deshalb möchte ich nichts beginnen und ich weiss die Wirkung nicht und vielleicht ist sie unangenehm und das muss ich dann einen Monat aushalten.

Ich finde, dass ich genug gelitten habe und meine Probleme möglichst sorgfältig und pfleglich aufarbeiten will. Wie auch immer, diese Therapie wirkt und das in rasantem Tempo und genauso, wie es vorausgesagt wurde: Ein verarbeitetes Trauma mit EMDR verarbeitet, ist verarbeitet und kommt nicht zurück. Da habe ich noch einige von der Sorte, um sie in den Bodensee an der tiefsten Stelle zu werfen mit dem üblichen Schild: Fischen verboten!

2 Gedanken zu „Eine Woche

  1. Wir haben gearbeitet. Null Schonung. Der Psychologe kennt sein Metier und ich kann, darf, muss mich seiner kundigen Führung überlassen. Wenn es nicht so tragisch wäre, wäre es ein Brüller.

  2. Das klingt ja sehr gut! Dein Psychologe kennt sein Metier …
    Nun weißt Du bestimmt, wie Du die nächsten drei Wochen ohne ihn auskommst, ja?
    Ich meine, das ist eine Vertrauenssache, und das Vertrauen ist schon fest gewachsen. Ich habe allergrößte Hochachtung vor diesem Menschen, der Dir in dieser kurzen Zeit schon so geholfen hat.
    Nur weiter so, liebes Grünmonsterchen, es wird alles gut!
    Herzliche Grüße
    Eliane
    ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s