Ombudsstelle für Spitalwesen

Ich habe mich an diese Ombudsstelle gewandt, weil ich nicht bereit bin, einfach wegzustecken, was ich in den langen Monaten in der Psychiatrie PZM erleben musste. Ich habe die Ombudsfrau nie gesehen. Wir haben tel. zusammen gesprochen. Die Maximalzeit würde ich auf 1 Std. 20 Min. beziffern. Gestern kam mit der Post der Beschwerdevorschlag. Diese Frau kann zuhören und formulieren, an ihr ist ein Psychiater verloren gegangen. Jedenfalls würde ich mir als Patientin wünschen, mein Psychiater würde mir so genau zuhören und so gut verstehen, was ich meine. Die Beschwerdeschrift ist kurz und knapp. Sie konzentriert sich auf die wesentlichen Punkte und ist nicht ausufernd. Damit wird ein einstündiges Gespräch realisierbar mit dieser Grundlage. Ich will mich beklagen aber in einem zeitlich vernünftigen Rahmen. Bekanntlich ist die Gesetzgebung in der CH so, dass die Patienten immer die Dummen sind. Einen Rechtsweg gegen eine medizinische Behandlung einzugehen, lohnt sich schlicht nicht. Aber den behandelnden Ärzten einen Denkzettel verpassen, damit sie in Zukunft traumatisierte PatientInnen in eine Traumatherapie überweisen, das könnte sich lohnen. Genau das ist zumindest meine Intention.

Ein Gedanke zu „Ombudsstelle für Spitalwesen

  1. Guten Abend, liebes Grünmonsterchen!

    Ich kann Dich gut verstehen, daß Du die so quälende Zeit im PZM nicht unkommentiert lassen willst. So etwas kann man/frau nicht einfach wegstecken für alle Zeit. Du bist aber – wie ich lese – vernünftig genug zu wissen, daß ein Rechtsweg gegen eine medizinische Behandlung so gut wie erfolglos ist. Deshalb erwarte bitte auch nicht allzuviel von so einem „Denkzettel“ – er hilft auf jeden Fall Dir, ob er anderen Patienten auch hilft, sei dahingestellt … Du weißt schon, wie ich das meine, die Götter in Weiß! Sie sind doch so abgehoben in ihrem Machtbewußtsein, daß eine Einsicht oder gar Änderung ihres Tuns kaum oder gar nicht in ihre Köpfe rein geht. Sie sind dazu schlicht nicht mehr fähig, das ist meine Meinung.

    Du kannst froh sein, daß Du diesem Ort entkommen bist!
    Herzlich,
    Eliane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s