Gruselig

Ich habe sowas, was sich Familie nennt. Gruselig, einfach gruselig. Jetzt ist der Fall eingetreten, dass die älteste Person ins Altersheim ging. Ich bin in einer Erbengemeinschaft, natürlich völlig unfähig gesundheitlich irgendwas, irgendwie zu helfen.

Das wird mir dann genüsslich um die Ohren gehauen. Heute bin ich reingerasselt: Ich sollte ein Lager räumen bei einer dummdreisten Firma. Jetzt kommts: Beim ersten Versuch hatte ich keinen Zugang zum Lager, weil ich nicht auf dem Mietvertrag stehe. Wohlgemerkt meine eine Schwester ist Notarin und alle drei Frauen behaupten in diesem doofen Lager stehe mein Erbanteil! Halleluja Notarin, Dummheit steh dir bei. Es ist völlig klar, dass ich via Erbe bestimmt anteilsmässig an das Lager mitbezahle.

Okay, Rückmeldung an die holden Damen und jetzt heute, 1 1/2 Monate später der zweite Versuch. Lagerfirma: Ja das sei nur ausnahmsweise möglich eine solche Besichtigung, da müsse Wachpersonal mit, dass müsse ICH bezahlen….bla, bla, bla…… mich hat es verblasen und ich habe nur noch heulend geschrien, dass ich gewiss nicht dieses Lager anschauen wolle.

Rückmeldung an meine ältere Schwester: Mach mit dem Lager, ich kann das nicht. Ich habe ein solch bescheuertes Lager nicht gemietet noch gewollt, noch bin ich bereit den Boden zu lecken vor irgendeiner Lagerfirma, nur weil die Flausen im Kopf hat.

Was ich als Ausweg könnte: Der Umzugsfirma meines Vertrauens den Auftrag geben, das Lager zu räumen ohne meine Anwesenheit. Die Frage ist einfach, ob solch ein Firmenbesitzer Wertgegenstände angemessen einschätzen kann. Irgendwie habe ich ein diffuses Gefühl, da müsse eine Fachperson her, damit frau nicht übers Ohr gehauen wird.

Übrigends gratis abzugeben, gruselige, bescheuerte Famillienmitglieder, ausschliesslich weiblich, Männer sind eingeheiratet, von mir aus gebe ich die auch äusserst bereitwillig weg.