Traurig

Okay, ich möchte mit Rauchen aufhören, ich gehe in die passenden Internetforen und schreibe, was frau dort so schreibt über Sucht und aufhören.

Was passiert? Der Insiderkreis unter uns weiss es längst und ist genau dagegen immun.

Ein solches Internetforum ist natürlich virtuell und ich kann irgendwen von meinen Leuten bitten, rasch nachzuschauen, ob ich mich wirklich daneben benommen habe, wie die Meute der ForumsteilnehmerInnen behauptet. Die Antwort meiner Vertrauensperson war: ich habe es i. O. gemacht. Die Meute vom Forum rauchfrei-info ist noch schlimmer als anderswo. Mein Nick heisst Elexier und mein Thread „Die süchtig Handtasche“. Das letzte was mir an den Kopf geworfen wurde ist, ich sei ein Troll und……

Muss ich hier speziell erwähnen, dass mich niemand, nicht eineR gefragt hat, welche Leistung kannst du überhaupt erbringen. Nein, die NichtwisserInnen wisssen alles besser und ih solle doch noch diese oder jene Leistung erbringen, und, und, und….

Die DeppInnen haben keine Ahnung, dass ihr Unwissen mich in den To treiben könnte, wenn da nicht meine Lieben wären, die meine bescheuerte Behinderung getreulich mittragen.

GOTT ICH HABE DIESE BESCHEUERTE BEHINDERUNG NICHT SELBST GEWÄHLT.

AB UND ZU ERDRÜCKT MICH DIESE LAST.

 

 

5 Gedanken zu „Traurig

  1. Ich habe Suchtdruck. *piepiiipzeit* nach 100 Tagen.

    Übrigens dieser Internetauftritt von rauchfrei hat ständig technische Probleme. Regelmässig zw, 20.00 Uhr und 22.00 Uhr kommt niemand rein, wegen technischer Probleme. Ganz hübsch: Di zw, 20.00 Uhr und 22.00 Uhr gäbe es einen Chat. Ich gehe davon aus, dass nicht ein Nick reinkommt. Hinter Rauchfrei soll laut Internetaangaben irgendeine offizielle D-Amtsstelle stehen. Äääääähhhhhmmmm was soll ich dazu schreiben? D gilt laut CH Medien als DIE Wirtschaftmacht Europas. ——— Da verschinde ich mal unter meine Bettdecke oderr lieber bei Blaumonsterchen unters Bett. Blaumonsterhen hat mich soooooo lecker bekocht, Fruchtkuchen ich vermisse dich.

    Selbstbenennung: Das unabhängige Informationsportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Wir helfen kostenfrei und seriös beim Rauchstopp.

    Einfach um zu belegen, wie bescheiden die Dienstleistung dieses Webauftritts ist, lade ich ihn alle paar Minuten und die Website ist nicht verfügbar. Wo zum Teufel bleibt da die dt. Gründlichkeit?

  2. Ich bin immer für Fairness. Gestern Abend spät, nach 22.00 Uhr ist eine Forumslotsin auf meinem Faden aufgetaucht. Ich habe versucht so zu schreiben und zu antworten, wie wenn ich Blaumonsterchen wäre.

    Es scheint, als ob ich nicht rausgeworfen werde. Wenn ich alles richtig begreife, dann ist im Hintergrund ein ausgeklügeltes System, das die Wogen glättet und im Forum sind gekonnte Posts und Hilfestellungen. Ich kann es fast nicht glauben, dass da nur Laien am Werk sind. Frau lernt dazu.

  3. Liebes Grünmonsterchen,

    Da gäbe es noch eine Alternative zu diesen mutmaßlichen Hintergründen des Forums, um nicht unter die Bettdecke verschwinden zu müssen – Du löschst Deinen Account dort und sagst Tschüss!

    Nichtwissende Deppinnen hast Du in gewissen Foren schon genug erlebt. Das mußt Du Dir nicht wiederholt freiwillig antun …

    Sei lieb gegrüßt!
    Eliane

  4. Wie unendlich Recht du hast, mein liebes Blaumonsterchen, wenn da nicht dieser gemeine Pferdefuss wäre: Menschen brauchen soziale Kontakte.

    Heute habe ich meine Freundin bella gesehen und sie hat mir sooooo viel geholfen: Wir gingen zu zweit in die Geschäftskette „Zum Fass“. In Bern gibt es auch ein solches Geschäft. Ich war nie drin, weil ich mich ängstige dumm und blöd behandelt zu werden. Mit bella als Schutz, schaute ich, was mich vom Sortiment interessieren könnte, konnte sogar einen 5-jährigen Portwein, eine Delikatesse, kaufen und obwohl ich mich daneben benahm, ich kann nicht längere Zeit stehen bleiben und es hat NULL Stühle, hat niemand sich getraut mich blöd zu behandeln.

    Das war noch nicht des Guten zuviel, bella hat mir ermöglicht einen schicken Winterhut zu kaufen und den habe ich gleich stolz getragen, obwohl ich nicht den Wintermantel trug.

    Dann habe ich verschlampt als ich hinter ihr herfuhr und Richtung Bern fahren sollte. Bella hat mit ihrem Wohnmobil, gegewärtig ihrem einzigen Auto angehalten, ich habe meine Warnblinkanlage eingeschalten und bin nach vorne zu ihr gelaufen, ein Lastwagen musste warten und bella hat mir liebevoll erklärt, das ich auf der richtigen Ausfahrtsstrasse für Bern sei.

    So wie du, eine echte Freundin halt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s