Helfen

Irgendwann in meinem Leben, ich erinnere mich nicht mehr genau wann, habe ich mir eine Person vertraut gemacht. Diese Person hat grossartige Fähigkeiten, die die Gesellschaft nach meiner Meinung nicht adäquat schätzt und nicht geschätzt hat.

Rebellin, die ich bin, habe ich einen dreisten Plan, dieser Person ihr Leben zu erleichtern. Sie ist heute in einem Alter, das ich wohl nie errreichen werde noch erreichen möchte. Sie ist wie ich CH und wir würden sagen: Alle Schaltjahr einmal, rufe ich sie an. – Sie ist hellwach, fachlich kompetent und ich liebe das Gespräch mit ihr. Gerade neulich haben wir uns ausgetauscht. Die CH feiert ihre Reformation, das Zwinglijahr. Der Zwinglifilm läuft im Kino und Jonathan hat mir diesen Film zum anschauen vorgeschlagen.

Als mit dieser Person das Gespräch auf den Zwinglifilm kam, konnte ich erstmalig sagen, dass ich den auch gesehen habe. Ich fühlte mich sowas von a jour und wohl dabei! Jonathan an dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN!