Spix quengelt

Als erlernte Katzenexpertin unterstelle ich Spix, dass sie quengelt. Die ganze Nacht ist sie draussen unterwegs und klar, ich gehe nicht vom 5. Stock runter und frage sie, ob sie noch draussen bleiben will. Ich schlafe. Frühmorgens hole ich sie rein. Bekanntlich ist meine Kätzin abrufbar. Das haben wir lange eingeübt und gelernt. Kommen wir morgens in unsere Wohnung, düftet Spix sie wieder ein mit ihrem Pheron oder wie das heisst. Dazu muss meine kleine Schuhsammlung herhalten, die ausufernd ist.

Danach ist sie Gott sei Dank hungrig. Solange Spix hungrig ist, gehe ich davon aus, dass sie nicht auswärts frisst. Und danach beginnt die Miauerei, die mich die Wände hoch treibt. Leiterspielchen spielen wir gegenwärtig, mein Ziel Spix bettfertig zu ermüden. Schlafen tut sie den ganzen Tag, wenn sie endlich die Kurve gekriegt hat und sich zur Ruhe legt. Sie hat drei bis vier Schlafplätze, die sie liebt und regelmässig benutzt. Nach der Freinacht findet sie nicht schnell zur Ruhe. Sie quengelt und miaut und miaut und ich sitze auf der Palme und studiere mir den Kopf aus, wie ich Spix helfen könnte. Wäre sie eine Konfirmandin würde ich ihr aus der Bibel vorlesen! Das hätte mit Garantie die erwünschte Wirkung.