Wartungsarbeiten

Blau ist die Farbe des Himmels und blau ist die Farbe meines virtuellen Papierkorbs. Tja, da sitze ich an meiner Dashboard und bin die Königin in meinem eigenen Reich. Wo ich bisher geschwiegen habe, springt jetzt die Löschtaste automatisch an, 100 Kommentare allein heute, 20% der Gesamtzahl, sind in den Papierkorb gewandert. Nach meiner hier massgeblichen Meinung sagt das was über ihre Qualität aus.

Merke: MEIN BLOG IST KEINE PEEPSHOW, SONDERN BEHINDERTENPOLITISCHE SACHARBEIT AUF HÖCHSTEM NIVEAU.

Nichtjuristischen vielleicht unbekannt, um einen juristischen Fall zu erarbeiten braucht es Daten, Notizen, Sachinhalte, was geschah wann, wie, wo, wer war beteiligt, etc. etc. Diffuse Angaben a la mir wurde Unrecht getan, sind juristisch nicht verwertbar.

Ein roter Faden durch die sieben Jahre ist, ob z.B. medizinische Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen einen Rechtsfall bilden, den ich vor Gericht so vertreten kann, dass ich GEWINNE.

Merke: In der CH gilt die MEINUNGSFREIHEIT. = Juristischer Fachbegriff

In dem Zus.hang ist es völlig irrelevant, ob Nicks zum Frühstück Rühreier oder Spiegeleier gegessen haben. = Löschtaste

Praxisbeispiel: Irgendwo hatte ich kommentiert, ein rauchfrei-info Nick, dessen Nick ich ausbuchstabiert hatte, sei eine dumme Nuss = persönliche Beleidigung= strafrechtlich relevant = geflogen. Es ist strafrechtlich völlig irrelevant, ob dieser Nick obermühsam ist oder nicht. Ich empfinde diese CH- Rechtslage stets als TäterInnenschutz. Hier in diesem Blog bin ich die Königin, die Blogbetreiberin und ich schlafe seelenruhig. Dass mir irgendein Nick eine Stafrechtlichkeit nachweisen und durchsetzen kann, ist praktisch inexistent. Mein eigenes Wissen trägt enorm weit und im Hintergrund…..siehe Links. Kaum ein Blog wird auf dem Niveau laufen, rein rechtlich.

Merke: Kein Nick hier auf dem Blog ist momentan rechtskundiger als ich.

Juristische Korrektheit ist definitiv ein Qualitätsmerkmal.


Bei unkorrekter Formulierung habe ich begonnen die Kommentare zu redigieren: XXX= Eingeschwärzt.

Mist brauche ich hier nicht, echt nicht. Praxisbeispiel: Ich bin unter Folter, formuliere das glasklar. Blauer Nick ursprünglich, Zitat …….guten Ärzte…… von mir eingeschwärzt gut. Die Ärzteschaft mag sein, was immer sie ist. Gut ist als Wort deplaziert: Das gute KZ…. ich kotze die letzten fünf Jahre meiner Nahrungsaufnahme auf einen Schlag!

Glasklar am Ziel vorbeikommentiert, nicht im Geringsten begriffen, wie brenzlig meine Folterlage ist und damals war.