Zwangspsychiatrie auf Youtube

CH Zwangspsychiatrie

ist auf Youtube seit Jahren ein Thema. Klar habe ich einige der einschlägigen Videos angeschaut. Auswendig lernen musste ich sie nicht, weil ich die analoge Situation vom PZM her kenne.

D kann sich nicht wohlig zurücklehnen, freudig die Händchen reiben und sich erfreuen, dass sie in einem moderneren Land leben. D ist genauso schlimm, die Begründungen, warum ein Individuum weggesperrt wird noch viel diffuser, reiner Zufall juristisch, wenn mann oder frau sich wehren könnte, unhaltbar.

Irgendwo gibt es ein Video von einem jungen D Mann, der seit Jahren weggesperrt wurde, über ein Jahr Isohaft, ich meine mich an Bilder seiner Zelle zu erinnern. Er rastet, völlig unerklärbar trotz Zwangsmedikamentation ab und zu aus und diese Fehlleistungen führen zu noch isolierterer Isohaft. Einige Monate konnte er aus der Psychiatrie arbeiten gehen, sein Arbeitgeber, wissend um seine besonderen Umstände, war höchst zufrieden mit ihm. Das Setting wurde aus nichtigen Gründen kaputt gemacht, das Gesicht des Psychiatriepatienten altert in atemberaubender Geschwindigkeit.

Ich erinnere an den Fall Molath, einen herausragenden Justizskandal, der Wisthleblower Molath wurde als Psychiatriefall gehandelt. Bei völliger psychischer Gesundheit wurde er in den schlimmsten aller Strafvollzüge eingeliefert, nämlich in den psychiatrischen. Molath konnte sich unendlich lange und langsam wehren, baute mit unzähligen Briefen Unterstützung ausserhalb des Knasts auf und wurde irgendwann entlassen. Sein Geschäft perdu, sein Leben total kaputt, wen interessiert es? Sicher nicht den Staat D. An Molath auffällig seine Contenance, die Bravour mit der er diese totale Ungerechtigkeit schultert, die ruhige Stimmlage, in der er sich vor den Medien äussert. Merke: Wenn das Unrecht so richtig dreist zuschlägt, laufe zu Höchstleistungen auf, sonst hast du verloren und bleibst lebenslänglich im Psychiatrieknast weggesperrt.

Aus A kenne ich keine Videos.

Die CH hat in einer Rundschau und einem Club, beides SRF Sendegefässe, das heikle Thema abgehandelt. Unter NTs ist das Thema öffentlich bekannt. Mann und frau schaut weg, die betroffene Eigenbevölkerung leidet, geholfen wird weit weg, bei einer medienwirksamen Naturkatastrophe, einem Flugzeugabsturz oder was auch immer, das ist öffentlichkeitstauglich, sicher nicht der eigene, tabuisierte Hinterhof! Da schauen fast alle gezielt weg!