Lerneffekt subito

Zeitpunkt nach 2000, Tatort Bern, in der Zwischenzeit geschlossene Aussenstation einer Psychiatrie, Klientel: Verwahrlosung, Kleinkriminelle, ich, übrige, Notunterbringung, wenn die Krankenkasse den Aufenthalt in einer sog. Privatklinik nicht mehr bezahlt, in meinem Fall nach 3 Monaten, Unterbringung einfach, ungepflegt, unangemessen, abends wird Nahrung von der Pflege weggesperrt, teilweise machen verordnete Psychopharmakas zu hungrig, keine wache Nachtwache, die diensthabende Person schläft, sie muss von den PatientInnen geweckt werden, wenn was vorfällt, diensthabende Ärzteschaft Niveau AssistenzärztIn.

Da war ich wieder einmal an einem hübschen Ort gelandet, naiv und unbedarft, ich hatte etliches subito zu lernen, ich musste mich durchsetzen lernen unter für mich unsäglichen Bedingungen.

Untergebracht war ich in einem Zweierzimmer. Meinem Zimmergspänli ging es miserabel, tagelang, wochenlang konnte sie das Bett nicht verlassen, wurde dann irgendwann verlegt, ich hoffe für sie eine Verbesserung.

Die Nahrung wurde in einer winzigen Küche von der Pflege und den PatientInnen, ich schätze zw. 10 und 20 Personen zubereitet. Die vorhandene Ausrüstung schränkte die Menuauswahl massiv ein. Ich erinnere mich an Hungergefühle, ich kaufte mir gezuckerte Kondensmilch ein als Nahrungsergänzung.

In einem Zimmer wurde an kleinen Tischchen gegessen. Ein anderes Zimmer war unser sog. Wohnzimmer: Der TV flimmerte, das abwaschbare Sofa stand parallel zum TV, das Flimmern dadurch erträglich, ohne Kopfdrehung nur aus dem Augenwinkel erkennbar.

Eine Person war inkontinent, was wir alle mitlitten, eingenässte Hosen, hinten Kotspuren. Warum diese Person nicht eingewindelt wurde, entzieht sich meiner medizinischen Kenntnis. Subito lernte frau, wann bei der Pflege kund getan werden konnte, dass diese Patientin sich bitte frisch einkleiden solle.

Einmal ging ich wieder zum Stationszimmer. Meine Reklamation: Kotspuren. An die Antwort der Pflege werde ich mich wohl bis auf mein Totenbett erinnern, sie hatte eben nachgeschaut und nichts gesehen, die braunen Spuren waren ausnahmsweise andernorts einsehbar, nicht auf dem Po, sondern zwischen den Beinen!