Apptauglich

Apptauglichkeit will Jonathan mir ermöglichen. Ich weiss, dass er lockerflockig apptauglich ist. Ich bin es definitiv nicht und jedesmal, wenn irgendwo steht „Google play“ weiss ich aus manigfaltiger Erfahrung, dass nun alles schiefgeht.

Seit Wochen bin ich im Dauerclinch mit meinen diversen Bankkonten und meiner ehemaligen Hausbank.

Früher….falscher Satzanfang, früher ist Vergangenheit, ich lebe leider, wenn ich Jonathan anschaue freudig heute. Wieweit passe ich mich an und wieweit verweigere ich mich, eine Herausforderung von Fall zu Fall, zu oft täglich. Ich will zu mir und meinen 6 Jahrzehnten stehen, ich gebe nicht nach, wenn es um mir wichtige Einstellungen und Werte geht. Nicht jede Neuerung ist gleich eine Grundsatzfrage und obwohl mein Leben behinderungsmässig verkürzt ist, kann ich nicht heute entscheiden, dass ich mich aus den technischen Neuerungen schon grundsätzlich ausklinke.

Selbständigkeit, die will ich, verlangt Anpassung. Bevor mich Jonathan anfangs August verlässt, will ich bankkontenfit sein und das beinhaltet erstmalig apptauglich.

Jonathan lächelt von einem Ohr zum andern und klar traut er mir das zu. Ich verdünnisiere mich vorsichtshalber ins Wochenende. Nächste Woche ist Zeit für nächste Lernschritte und wenn es nicht klappen will, blase ich Jonathan mit meiner wiedergewonnenen Trompete den Marsch. Er wird leicht ernst und ich lächle breiter und breitestens.

Ich hoffe für ihn, dass er Blechmusik, insbesondere Blechkatzenmusik mag!