Ich klage an zum Zweitenmal

  • Ich klage an, in der CH so leben zu müssen, wie ich nicht leben will.
  • Ich klage die CH an, die mir jedes Recht nimmt, zu Recht anzuklagen, wer nur ein bisschen aufmukt bekommt PZM = Folter.
  • Ich klage mich an, dass ich Folter nicht will.

 

= zusammengenommen eine klassische, griechische Tragödie, munter zum Lesen, zum Kot… zum Erleben.

  • Ich klage an, dass ich zu oft finanziell über den Tisch gezogen werde: Vielleicht hat Jonathan mein Samsung gefunden, dann hat er Zugriff auf alle meine Bankkonten. Für mich ein erschreckender Gedanke. Der Verlust des Samsung wirft bei mir Fragen auf, eindringliche und sehr beunruhigende Fragen.
  • Ich habe immer geschrieben, die KESB lässt foltern, auffällig am heutigen Morgen, die KESB-Sozialarbeiterin ruft mich nicht an, um mir allenfalls zu helfen, falls meine Befürchtungen Substanz hätten. Die Interpretation ist beliebig, unangenehm ist es nur für mich. – Immer hübsch lächeln, der geringste Ausrutscher und PZM-Folter in neuem Gewändchen folgt subito.